SeniorenWohnen BRK
Bamberg  - Aktuelles & Veranstaltungen

„Jeder Tag bringt etwas Neues.“

Sie sind ein kreativer Mensch? Dann lassen Sie Ihrer Phantasie in unseren Gruppenangeboten freien Lauf. Sind Sie wissbegierig? Sie können ganz bequem die interessanten Vorträge im Haus besuchen. Und wenn Sie einfach Lust haben, einem Konzert zu lauschen, dann werden Sie an den Kulturveranstaltungen im Haus oder in der Stadt Bamberg Ihre Freude haben. Wir organisieren aber auch das ganze Jahr über Fahrten in die Umgebung und Ausflüge in die Natur. Festliche Veranstaltungen an Feiertagen sind Höhepunkte im Jahresablauf.

Tägliche Abwechslung

Die tägliche Abwechslung

Doch nicht nur große Aktionen beleben den Alltag: Auch eine kurze Einkaufsfahrt zum nahen Supermarkt und zum Bäcker oder ein Schaufensterbummel durch die malerische Altstadt bringen viel Abwechslung. Wer die Ruhe sucht, kann sich in seine Wohnung zurückziehen, ein Buch aus der Hausbibliothek lesen oder zur inneren Einkehr einen der regelmäßigen Gottesdienste beider Konfessionen in der Hauskapelle besuchen.


Bewegen

Körperliche und geistige Beweglichkeit ist wichtig im Alter, sollte aber regelmäßig trainiert werden.

„Mitmachen hält mich fit.“

Im SeniorenWohnen Am Bruderwald gibt es viele Alternativen für die körperliche Beweglichkeit: Physiotherapie, Gymnastik und viele verschiedene Sportangebote. Und für die geistige Beweglichkeit eine gut bestückte Bibliothek, Gedächtnistraining, gemeinsames Singen und Kochen und vieles mehr. Zum Wohlbefinden gehören aber auch ein gepflegtes Äußeres: Friseur, Fußpflege – die Partner kommen ins Haus.

Gemeinsam aktiv bleiben

Unser erklärtes Ziel ist es, das Wohlbefinden und die Lebensfreude unserer Bewohner zu fördern. Dafür ist es wichtig, die geistigen und körperlichen Fähigkeiten anzuregen und zu trainieren – und zwar nicht streng geregelt, sondern angespornt vom Spaß am Mitmachen und vom eigenen Fortschritt.

Gemeinsam Lachen
Aktiv bleiben


Lachen ist gesund

Darum besuchen Kaa(r)la Knuffl und Beppo von den Klinik-Clowns auch regelmäßig unsere Bewohner. Denn Lachen hebt die Stimmung, wirkt motivierend und harmonisierend, baut Stress ab und fördert die Kommunikation im gemeinsamen Miteinander. Mit den roten Nasen kostümiert ziehen die Spaßvögel quirlig durchs Haus. Der Flur mutiert zum Rollerparcours und die Getränke-Ecke wird zum belebten Tresen. Schnell wird ein Bewohnerzimmer zur Bühne für vertraute Lieder und persönliche Worte. Davon konnte sich auch Gesundheitsministerin Melanie Huml anlässlich ihres Besuches im Januar 2017 überzeugen. Sie ist sicher, dass die Tätigkeit Farbe und Abwechslung in den Alltag der Menschen bringt. „Lachen gibt den kleinen und großen Patienten und pflegebedürftigen Menschen Kraft, Mut und Zuversicht“, sagte sie beim Besuch vor Ort.

Lebendige Gemeinschaft

Das A und O für geistige Frische aber ist eine lebendige Gemeinschaft: Das Gespräch, die Spielrunde, der Kaffeeklatsch, der gemeinsame Spaziergang, der Plausch an der Rezeption – all das ist unverzichtbar für die Lebensqualität im Alter.